FEG Heiden

FEG Heiden
Freie Evangelische Gemeinde Heiden

Die Entstehung der Freien Evangelischen Gemeinden geht auf Carl von Rodt (1805- 1861) zurück. Weil in der Gesellschaft ein geistlicher und moralischer Niedergang herrschte und die Kirchen vom Liberalismus und Rationalismus geprägt waren, schloss er sich der „Eglise de Dieu“ an. Nach Einführung der Glaubens- und Gewissensfreiheit baute er in Bern, Thun, Steffisburg, Münsingen sowie im Emmental Gemeinden auf und nannte sie „Freie Evangelische Gemeinden“, weil sie vom Staat unabhängig waren. Der Apotheker Stephan Schlatter (1805–1880) gründete 1837 in St. Gallen die erste FEG der Ostschweiz. Im Mittelpunkt stand das Anliegen, die Bibel als inspiriertes Wort Gottes anzuerkennen und sie zur Grundlage von gemeindlichem und geistlichem Leben zu nehmen. Dadurch wurde die FEG zu einer Bekenntniskirche, der heute rund 95 Gemeinden angehören. Die FEG Heiden-Rehetobel hatte ihren Anfang 1907 in Rehetobel. 1993 schloss sie sich dem Bund FEG an. Dank den vielen Gottesdienstbesuchern wurde der Saal in Rehetobel zu eng. Die Gemeinde beschloss den Umzug in die fertig renovierte und zum Gemeindezentrum ausgebaute «Seeallee 1». Der Leitsatz der Gemeinde ist „bewegt und begeistert von Jesus - für Menschen unterwegs“. Am 6.Mai 2018 feiert die FEG ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Veranstaltungen sind öffentlich. Sie sind herzlich eingeladen, uns zu besuchen.

Weitere Infos unter www.feg-heiden.ch

Autor: Markus Vetsch  |  bereitgestellt: 31.05.2018 21:43